Gästebuch

Diese Website nutzt einen Session-Cookie (Cookie-Name: PHPSESSID). Es ist ein transienter Cookie, welcher automatisch gelöscht wird, wenn Sie Ihren Browser schließen. Des Weiteren setzt diese Website ein persistentes Cookie mit dem Namen fixed-note-140, falls Sie den vorliegenden Cookie-Hinweis akzeptieren. Der letztgenannte Cookie wird verwendet, um zu speichern, ob der Besucher den Verweis auf die Cookies und die Datenschutzerklärung aktiv akzeptiert hat. Ablaufdatum von fixed-note-140 ist 1 Jahr. Alles weitere erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Gästebuch

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen.

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

Kommentar von Sabine Maus |

Liebe Marion,

was Du Dir in Strodehne geschaffen hast ist einfach unglaublich und zeugt von einer großen inneren und äußeren Kraft. Du folgst Deinen Träumen… und wir dürfen daran teilhaben.

Und dann Dein herzliches Willkommen, Deine herzliche Umarmung, ich fühlte mich als Neuling sofort wie zuhause. Dieses Gefühl war unbändig stark und trug mich während der ganzen Zeit. Die Fastenzeit war eine Zeit nur für mich und doch war ich gleichzeitig ein Teil von einer ganz besonderen und wertvollen Gemeinschaft.

Der ganze Ayurveda- Kurs war für mich als Fasten-Anfänger gut zusammengestellt. Jeder Tag war abwechselnd ausgefüllt mit wohl- und guttuenden Aktivitäten und Ruhezeiten. Mir fehlt heute schon das morgendliche Bad in Havel (Außentemperatur 1°-10° Grad). Als Alternative gehe ich ab heute in die kalte Dusche. Der Sprung in den Bodden muss noch etwas warten. Trotz lecker zubereiteten Mahlzeiten bin ich um 4 Kg leichter geworden und ich habe gleich begonnen, die tollen Rezept-Ideen umzusetzen.

Wofür ich von ganzen Herzen dankbar bin, das hübsche Zimmer mit Blick auf die wunderschöne Havel. Tagsüber der weite Blick über die Schilfinseln und wenn der Himmel nachts klar war, konnte ich von meinem Bett aus den Sternenhimmel sehen… einfach märchenhaft. Alles begleitet vom Geschnatter der Wildgänse Dieses Bild werde ich wohl nie wieder vergessen.

Liebe Marion, ich danke Dir für die schöne, inspirierende Zeit, deren Wirkungen mich hoffentlich noch sehr lange begleiten werden, jedenfalls werde ich so gut wie möglich dafür sorgen. Ich komme ganz bestimmt wieder und warte gespannt auf die Herbsttermine.

Danke, dass ich Dich kennengelernt habe!
Danke, dass Du mit Deiner Arbeit mir diese unvergessliche Zeit ermöglicht hast!

Alles Liebe, Sabine

Kommentar von Gyburg Kostka |

Liebe Marion und Mitarbeiter,

nun bin ich schon wieder 1 Monat daheim und wieder im Alltag angekommen, den ich gut meistere, weil ich noch voller Energie aus der sehr erholsamen und entspannenden Fastenwoche bin. Ich war sehr gerne bei Dir, liebe Marion, und habe Einiges mitgenommen von dem , was Du uns vermittelt hast.
Was sagst Du dazu: ich mache jeden Morgen die Meridianübungen!

Vielen Dank und bis bald mal wieder
Gyburg

Kommentar von Annett Errmann |

Liebe Marion,

ein halbes Jahr ist es nun her, das ich zum 3 mal in Strodehne zum Basenfasten im schönen Havelland war. Mittlerweile kann
mir ein Jahr ohne Marion, dem Havelland , Basenfasten und die vielen netten Mädels nicht mehr vorstellen. Mein Diabetologe glaubt
mir kein Wort, wenn ich ihm erzähle, dass ich in den 5 Tagen, die ich in Strodehne bin, mein Insulin (Dia Typ I) nur pro Forma mithabe.
Eine unbeschreiblich schöne, fitte, fröhliche und nachdenkliche Zeit. Marion ist so eine warmherzige, ehrliche und wunderbare Gastgeberin.
Bei Ihr fühlt man sich einfach Wohl. Ich liebe diesen Ort. Jedes Jahr fahre ich mit einem großen Erfahrungsschatz nach Hause. Immer und immerwieder schaue ich mir die Fotos an und erinnere ich mich gern an die unvergessliche Zeit.
herzlichst Annett

Kommentar von Gabi M. |

Hallo, Marion - inzwischen sind schon wieder ein paar Tage vergangen, aber die Zeit in Strodehne trägt mich noch immer. Es war sehr beeindruckend für mich und wie Ute schreibt, hast Du großen Anteil daran, daß sich für diesen Zeitraum eine Gruppe findet, die sich nicht näher kennt, trotzdem so harmonisch miteinander umgehen kann, etwas lernt und vor allem Freude dabei hat. Jetzt rufe ich in meiner lauten Stadt immer die im Kopf gespeicherten Vogelstimmen ab, das Rauschen der Blätter und den Duft der Speisen! Schön war's und noch einmal herzlichen Dank! Liebe Grüße und alles Gute Gabi

Kommentar von Ute M. |

Liebe Marion,
zurück vom Basenfasten, hat mich der Alltag schon wieder zärtlich umarmt.
Meine „Aufgabe“ in Strodehne war gefühlt dieses Mal eine Andere. Spannend.
Eingebettet in so viel Fürsorge und Harmonie, kommt ganz schnell die verlorene Kraft zurück.
Es ist erstaunlich, wie sich Menschen, die sich zum Teil nicht kennen, zusammenfinden und solch eine Einheit bilden können mit viel Spaß und Freude an dem, was man bei dir lernt und für sich umsetzen kann.
Danke noch einmal für Alles. Bis bald.
Alles Liebe
Ute

Kommentar von Ute Zeißler |

Liebe Marion,

das Jahr 2018 war für mich ein sehr schönes und spannendes Jahr. Nicht zuletzt ließ ich mich auf das Experiment einer Fastenkur ein und habe Dank Dir eine wunderbare Woche verbracht. Meinen Diabetes habe ich gut im Griff. Die letzte Untersuchung ergab, dass der HbA1- Wert nicht wesentlich gesunken ist, aber die Dosis meines Medikamentes wurde um mehr als die Hälfte reduziert. Das ist ein Fortschritt, über den ich mich sehr freue.
Ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Herzliche Grüße
Ute

Kommentar von Susanne |

Mein 1. Basenfasten
Angereist mit der Angst vor dem knurrenden Magen, Kopfschmerzen vom Kaffeeentzug und völlig gestresst vom Job, fühlte ich mich schon abends beim Zubettgehen wie verwandelt.
Die wohlige Atmosphäre des Hauses, der wunderbare Blick aus meinem Zimmerfenster auf die Havel und den Sonnenuntergang, Marions warmherzige und entspannte Art, die nette Gemeinschaft, das leckere Essen ließen meine Alltagssorgen ganz klein werden.
Es waren wunderbare 5 Tage im September, die meiner Seele und meinem Körper sehr gut getan haben.
Fast 2 Wochen später, nach der Umstellung meiner Ernährung und der Veränderung von vielen Alltagsangelegenheiten, bin ich immer noch voller positiver Energie.
Vielen Dank liebe Marion und herzliche Grüße von Susanne

Kommentar von Thomas |

Liebe Marion,

ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit Deiner neuen Website!

Viele Grüße, Thomas

Kommentar von Ute |

Basenfasten 14.04. bis 18.04.2018 
Liebe Marion, nun war ich bei dir das 2. Mal zum Basenfasten in dem herrlichen Strodehne. Für mich war es wie - nach Hause kommen. Meine Seele kann in dieser Atmosphäre zur Ruhe kommen und einen gewissen ausgleich finden. Du bist für die Menschen, die ihrem Körper ein Stück weit Ruhe,Gelassenheit und durch die besondere Ernährung eine Portion Wohlbefinden zurückbringen können, wie ein Fels in der Brandung. Zu mindest für mich. Ein weiteres Plus ist, sind die wertvollen Menschen, die man neu kennen lernen darf. Die Aufenthalte sind genau das, was ich brauche. Danke Marion

Kommentar von Krystina |

Fasten macht glücklich und plötzlich tut nichts mehr weh
Übe die Regungslosigkeit, beschäftige dich mit Untätigkeit, finde im Verzicht Genuss und du siehst das Große im Kleinen, das Viele im Wenigen. Laotse Liebe Marion, nun sind drei Wochen vergangen, seit ich zum zweiten Mal eine Fastenwoche bei Dir genießen durfte. Wieder fühlte ich mich bei der Abreise wie aus dem Paradies vertrieben und wäre gern noch länger geblieben, aber diesmal hatte ich eindrücklicher gespeichert, wie glücklich es macht, mit wenig zufrieden zu sein und so kam ich tatsächlich ohne Zwischenhalt im Supermarkt und ohne Fressorgie zu Hause an. Inzwischen habe ich meine Küche renouviert, das Badezimmer entmistet und mein Fleisch-, Süßigkeiten- und Brotkonsum drastisch reduziert. Stattdessen habe ich grüne Smoothies und die abendliche wärmende, bauchfüllende Gemüsesuppe in meinen Speiseplan aufgenommen. Ich danke Dir für die vielen Erkenntnisse, die Du durch Deine perfekte Rundum-Betreuung aus mir herausgekitzelt hast! Liebe Grüße von Krystina