Sternwanderung -Sternenpark-

Jetzt ist es amtlich, seit dem 12. Februar 2014 ist unser Naturpark Westhavelland ein Sternenpark.
Wir wurden als erstes von der IDA „International Dark Sky Association“
in Deutschland zum Sternenpark ernannt. Das heißt, bei uns ist es besonders dunkel und die Sterne leuchten besonders hell und viel dort oben.

Was am Tage die Blumen auf der Wiese sind, sind nachts die Sterne am Himmel.
Das Havelland bietet optimale Bedingungen und sehr eindrucksvolle Sternenhimmel.
Ich möchte Sie einladen sich an den Sternen zu erfreuen und eventuell das eigene Sternbild da oben am Himmel zu sichten.

Im Winter sehen wir zum Einbruch der Nacht den Stier gefolgt von den Zwillingen, den schwach zu sehenden Krebs und dann den Löwen.

Einer der auffälligsten Steinbilder im Winter ist der Orion mit seinem Gürtel.

Im Herbst zeigen sich die Sternbilder Schütze, Steinbock und Wassermann am Horizont.

Der Große Wagen begleitet uns ständig und damit auch der Kleine, sowie das imposante Himmels W.

Sternengeschichten und -beobachtung
Am warmen Ofen sitzend oder gemütlich auf einer Decke liegend, schauen Sie zu den Sternen am Deckenhimmel und können den Sagen und Mythen lauschen, die Ihnen Sternenbilder erzählen.

Dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über die Sterne und die Planeten, die sich aktuell am Himmel zeigen.

- Im Anschluss werden wir bei klarem Himmel gemeinsam die Sternbilder am Nachthimmel wieder finden.

Hier im Westhavelland, wo die Nacht, mit wenig Kunstlicht aufgehellt, besonders dunkel ist, können wir eine unglaubliche Sternenpracht am Himmel entdecken, sogar die Milchstraße.

Wenn vorhanden eine Sternkarte und ein Fernglas mitbringen.
Da klare Nächte in den Wintermonaten meist sehr kühl sind, bitte für die Beobachtung draußen an warme Kleidung denken.

Ich freue auf Interessierte.
Eine Anmeldung unter 033875-90192 wäre nett.
Beginn 18.00, Dauer 1,5 – 2 Stunden, Ort: Raum der Vielfalt in Strodehne
Kleindorf 3, 14715 Havelaue OT Strodehne.